BlackBoard » Sonstiges » Bildung » Physik Physik Aufgaben von Exe`s Freundin » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Physik Aufgaben von Exe`s Freundin
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Exekutor Exekutor ist männlich


images/avatars/avatar-1957.jpg

Dabei seit: 06.07.2001
Beiträge: 4.071
Herkunft: From the Other Side

Physik Aufgaben von Exe`s Freundin       Zum Anfang der Seite springen

80 Skiläufer mit einer durchschnittlichen Masse von m = 75 kg werden durch einenSchlepplift einen 600 m langen und um 15° gegen die Horizontale geneigten Hanghinauf gezogen. Der Gleitreibungskoeffizient zwischen Skiern und Schnee betrage ¼k= 0,06, die Strecke soll in 4 Minuten bewältigt werden. Welche Leistung muss der
Motor des Skilifts liefern?


Die aufgabe hat meine Freundin, sie studiert Chemie und das ding wird bis morgen benotet, keiner von ihrem Kurs hat bisher ne Lösung Augenzwinkern

Danke allen.

Ciao Exe

__________________
This is Europe, not L.A.!

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware,du kannst sie kostenlos nutzen.Allerdings ist sie nicht Open Source,du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Exekutor: 05.05.2008 16:09.

29.04.2008 19:29 Exekutor ist offline E-Mail an Exekutor senden Beiträge von Exekutor suchen
Banur Banur ist männlich
McPommes


images/avatars/avatar-2270.gif

Dabei seit: 19.09.2006
Beiträge: 57
Herkunft: =L.E.=

      Zum Anfang der Seite springen

Hmm, theoretisch dürfte das nicht so schwer sein.
Die Leistung berechnet sich ja nach der Formel: P = (F*s) / t
bzw. 1 Watt Leistung setzt sich aus 1 (kg * m²) / s³ zusammen, dass ist aber nur die Leistung ohne Reibungsarbeit, die kommt nochmal obendrauf das die zusätzlich 'behindert'.

6000kg * 600²m² / 240³s³ = 156.25 W

Die Reibungsarbeit ist W = µ * FN * s, wobei µ = k (was soll das 1/4 bedeuten?), und FN die Stützkraft ist (die die senkrecht auf die Fläche wirkt) und s der Weg.
Wenn man dann die Reibungsarbeit noch durch die Zeit (240s) teilt, kommt man wieder auf Leistung. Zusammen mit der anderen Leistung dürfte das dann die gesamt Leistung ergeben.

Ich bin grad nur noch am überlegen wie das mit der Stützkraft war.

Skizzen angehängt.

Vielleicht hilft das weiter.

Dateianhänge:
jpg blackboard physik.jpg (57 KB, 191 mal heruntergeladen)
jpg blackboard physik 2.jpg (51 KB, 196 mal heruntergeladen)


__________________
ASCII stupid question, get a stupid ANSI!
29.04.2008 21:09 Banur ist offline E-Mail an Banur senden Beiträge von Banur suchen
Misel Misel ist männlich
Hüter des Kitkat


images/avatars/avatar-2084.png

Dabei seit: 02.11.2002
Beiträge: 1.203
Herkunft: live://home.berlin.d e

      Zum Anfang der Seite springen

Leistung ist Arbeit pro Zeiteinheit.

P = W / t

t = 4min = 240s

Die Arbeit an sich berechnet sich durch die aufgewendete Kraft mal den Weg, also die 600m.

W = F * l

Wir haben es hier mit einem Abhang zu tun. D.h. die Skiläufer würden auf Grund der Schwerkraft - bzw. der Hangabtriebskraft FH - nachunten rutschen. Hinzukommt noch die erwähnte Reibung FR, die der Motor auch überwinden muss. Wenn der Motor also nur soviel Kraft lieferte, wie FH + FR bewegt sich rein gar nix.

F > FH + FR

Laut meinem Tafelwerk berechnet sich laut meinem Tafelwerk als

FH = FG * sin (alpha)

FG ist die Schwerkraft und alpha der Winkel des Hanges (15°). Die Schwerkraft berechnet sich aus der guten alten Formel

FG = m * g

m = 80 * 75kg = 6.000kg
g = 9.80665 m/s²

-> FG = 58839.9N

FH = FG * sin(15°)

FH = 15229N

Nun die Reibung:

Tafelwerk: FR = FN * µ

FN ist die Normalkraft, also in diesem Fall FH.
µ ist die Reibungszahl, hier also die 0,06. Leider ist mein TW da nicht so genau, es kann also durchaus sein, dass ich hier vollkommen falsch bin. Das müsste mal ein Physiker bestätigen.

FR = FH * µ

F = FH + FH * µ
F = FH + 1,06

F = 16.143 N

W = 16.143N * 600m
W = 9.685.572J

P = 9.685.572J / 240s
P = 40.356,55W

Für uns besser verständlich
1PS = 736W
P = 55PS

D.h. die Leistung dess Motors muss größer sein als 55PS sein.

Verständlich?

__________________
LAUFT! Ich spiele KILLERSPIELE!
29.04.2008 21:20 Misel ist offline E-Mail an Misel senden Homepage von Misel Beiträge von Misel suchen
Banur Banur ist männlich
McPommes


images/avatars/avatar-2270.gif

Dabei seit: 19.09.2006
Beiträge: 57
Herkunft: =L.E.=

      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Misel
Tafelwerk: FR = FN * µ


Zwar kein Physiker, aber bei mir stehts so drin.
Dein Weg sieht ganz nach der richtigen Lösung aus.

__________________
ASCII stupid question, get a stupid ANSI!
29.04.2008 21:35 Banur ist offline E-Mail an Banur senden Beiträge von Banur suchen
Exekutor Exekutor ist männlich


images/avatars/avatar-1957.jpg

Dabei seit: 06.07.2001
Beiträge: 4.071
Herkunft: From the Other Side

Themenstarter Thema begonnen von Exekutor
      Zum Anfang der Seite springen

Also meine Freundin kommt unabhängig von dir auf 46613 W

Also wirds wohl in etwa stimmen.

Ciao Exe

__________________
This is Europe, not L.A.!

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware,du kannst sie kostenlos nutzen.Allerdings ist sie nicht Open Source,du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

29.04.2008 21:56 Exekutor ist offline E-Mail an Exekutor senden Beiträge von Exekutor suchen
Black Star Black Star ist männlich
Der Pate [Admin]


images/avatars/avatar-2158.jpg

Dabei seit: 11.12.2001
Beiträge: 2.282
Herkunft: /dev/stderr

      Zum Anfang der Seite springen

Misels Loesung ist auf jeden Fall verkehrt.

In die Reibungskraft geht nur die Normalenkomponente ein und ausserdem noch die Geschwindigkeit, wenn ich das noch richtig im Kopf habe

[Edit]
46613.4W =~ 63PS ist richtig.
Die Geschwindigkeit geht nur bei dynamischen Problemen ein.

__________________
vescere bracis meis

29.04.2008 21:57 Black Star ist offline E-Mail an Black Star senden Homepage von Black Star Beiträge von Black Star suchen
Exekutor Exekutor ist männlich


images/avatars/avatar-1957.jpg

Dabei seit: 06.07.2001
Beiträge: 4.071
Herkunft: From the Other Side

Themenstarter Thema begonnen von Exekutor
      Zum Anfang der Seite springen

Ersteinmal danke euch allen. Das richtige Ergebnis sag ich euch wenn es korrigiert ist, aber meine Freundin hofft das sie und Black recht haben;-)

Ich hätte eine weitere Aufgabe, also nur wenn ihr Zeit und Lust habt. Sie schickt mir halt die Aufgaben wo sie einfach nicht weiterkommt. Es mag für euch trivial sein, aber diese Studenten sind voll Berufstätig und werden von ihren Firmen eben neben ner 40h Woche auf eine Privat-Uni geschickt. Die haben (grundsätzlich) seit Jahren nix mehr mit Physik am Hut Augenzwinkern

Zitat:
An der Decke hängt an einem massenlosen Faden ein Pendelkörper der Masse m =
100 g. Der Körper ist zusätzlich über eine massenlose Feder (Federkonstante k)
direkt mit dem Boden verknüpft. Die Fadenlänge sei l, die Feder sei in entspanntem
Zustand l/2 lang; d.h. der Abstand zwischen Decke und Boden beträgt 1,5 l. Das
Pendel wird zur Seite gezogen, so dass es einen Winkel q zur Vertikalen (also zur
Grundstellung) bildet, und losgelassen. Geben Sie eine Formel für die Geschwindigkeit
des Pendelkörpers bei q = 0 an.


Ich soll euch ganz lieb Danke sagen, ihr seid eine große Hilfe!

Ciao Exe

__________________
This is Europe, not L.A.!

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware,du kannst sie kostenlos nutzen.Allerdings ist sie nicht Open Source,du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Exekutor: 05.05.2008 16:16.

05.05.2008 16:11 Exekutor ist offline E-Mail an Exekutor senden Beiträge von Exekutor suchen
phlox81 phlox81 ist männlich
Bote des Lichts und Moderator


images/avatars/avatar-2264.jpg

Dabei seit: 19.10.2002
Beiträge: 3.028
Herkunft: Irgendwo im Nirgendwo

      Zum Anfang der Seite springen

Hm, ich sehe das so, dass wenn das Pendel in der Vertikalen steht und der winkel q =0 ist, dann auch die Geschwindigkeit 0 sein muss?
Nur die Formel dafür fällt mir gerade nicht ein *g*

__________________
Intelligenz ist eine Illusion des Menschen

phlox81.de | codenode.de
05.05.2008 16:50 phlox81 ist offline E-Mail an phlox81 senden Homepage von phlox81 Beiträge von phlox81 suchen
Banur Banur ist männlich
McPommes


images/avatars/avatar-2270.gif

Dabei seit: 19.09.2006
Beiträge: 57
Herkunft: =L.E.=

      Zum Anfang der Seite springen

Natürlich ist die Geschwindigkeit 0, was sich meines Erachtens dadurch ergiebt, dass der Sinus von 0° 0 ist.
Folglich müsste da sin a vorkommen und zwar im Zusammenhang mit der Erdanziehung + die zusätzliche Kraft mit der die Feder zieht.

Also wenn das hilft... großes Grinsen

So noch 'ne Skizze gemacht:

Dateianhang:
jpg blackboard physik 3.jpg (33 KB, 103 mal heruntergeladen)


__________________
ASCII stupid question, get a stupid ANSI!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Banur: 05.05.2008 20:09.

05.05.2008 17:56 Banur ist offline E-Mail an Banur senden Beiträge von Banur suchen
Black Star Black Star ist männlich
Der Pate [Admin]


images/avatars/avatar-2158.jpg

Dabei seit: 11.12.2001
Beiträge: 2.282
Herkunft: /dev/stderr

      Zum Anfang der Seite springen

Ihr versteht das falsch.
Das Pendel wird um einen Winkel \phi_0 ausgelenkt und dann ist die Frage, wie die Geschwindigkeit bei \phi=0 aussieht in Abhaengigkeit der Auslenkung \phi_0

Geht sicher ganz einfach ueber Newton. Wenn ich mich nachher mal langweile, gucke ich mal.

__________________
vescere bracis meis

05.05.2008 19:21 Black Star ist offline E-Mail an Black Star senden Homepage von Black Star Beiträge von Black Star suchen
Exekutor Exekutor ist männlich


images/avatars/avatar-1957.jpg

Dabei seit: 06.07.2001
Beiträge: 4.071
Herkunft: From the Other Side

Themenstarter Thema begonnen von Exekutor
      Zum Anfang der Seite springen

So damit es mal einfacher ist und ihr nicht immer Skizzen machen müsst, angehängt das Aufgabenblatt.
Jeder der mag und Zeit hat darf gern tüfteln.

Ciao Exe

Dateianhang:
zip Block%204_Uebungen.zip (113,27 KB, 2 mal heruntergeladen)


__________________
This is Europe, not L.A.!

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware,du kannst sie kostenlos nutzen.Allerdings ist sie nicht Open Source,du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

05.05.2008 20:09 Exekutor ist offline E-Mail an Exekutor senden Beiträge von Exekutor suchen
Banur Banur ist männlich
McPommes


images/avatars/avatar-2270.gif

Dabei seit: 19.09.2006
Beiträge: 57
Herkunft: =L.E.=

      Zum Anfang der Seite springen

Black Star hat Recht, das Pendel wird erst ausgelenkt und dann losgelassen.
Danach wenn es schwingt, ist die Geschwindigkeit für den Winkel von 0° gesucht.

(Um es mal mit einfachen Worten auszudrücken Augenzwinkern )

__________________
ASCII stupid question, get a stupid ANSI!
05.05.2008 20:54 Banur ist offline E-Mail an Banur senden Beiträge von Banur suchen
Black Star Black Star ist männlich
Der Pate [Admin]


images/avatars/avatar-2158.jpg

Dabei seit: 11.12.2001
Beiträge: 2.282
Herkunft: /dev/stderr

      Zum Anfang der Seite springen

Deine Freundin soll mal fragen, ob die Formel auch eine Differentialgleichung sein darf.
Ich hab das Ding jetzt komplett aufgeschrieben, aber es sieht nicht so aus, als liesse sich das ohne weiteres loesen.
Numerisch oder mit anderen Naeherungsmethoden kann man sicher was angeben, aber eine analytische Loesung duerfte schwer zu finden sein (wenn ueberhaupt)

__________________
vescere bracis meis

05.05.2008 21:14 Black Star ist offline E-Mail an Black Star senden Homepage von Black Star Beiträge von Black Star suchen
Exekutor Exekutor ist männlich


images/avatars/avatar-1957.jpg

Dabei seit: 06.07.2001
Beiträge: 4.071
Herkunft: From the Other Side

Themenstarter Thema begonnen von Exekutor
      Zum Anfang der Seite springen

öh nö *G*
ich bin ja echt der meinung das der arsch nur hören will 0 weil keine kraft keine bewegung... das trau ich ihm halt zu... klar darfs ne differentialgleichung sein allerdings sollte er beachten das die geschwindigkeiten meist mit integralen rechnen Augenzwinkern
ach keine ahnung schrott jedesmal.

__________________
This is Europe, not L.A.!

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware,du kannst sie kostenlos nutzen.Allerdings ist sie nicht Open Source,du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

05.05.2008 21:35 Exekutor ist offline E-Mail an Exekutor senden Beiträge von Exekutor suchen
Banur Banur ist männlich
McPommes


images/avatars/avatar-2270.gif

Dabei seit: 19.09.2006
Beiträge: 57
Herkunft: =L.E.=

      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
das der arsch nur hören will 0 weil keine kraft keine bewegung...


Was ja aber nicht stimmt. In der Aufgabe steht ja drin das das Pendel ausgelenkt und losgelassen wird.

Zitat:
Das Pendel wird zur Seite gezogen, so dass es einen Winkel q zur Vertikalen (also zur Grundstellung) bildet, und losgelassen.


Sprich dann ist das Pendel in Bewegung. Gefragt wird jetzt nach der Geschwindigkeit, wenn das Pendel zurück schwingt und dann die Ruhelage druchläuft.
Da hier die Energieerhaltung rein spielt, hat das Pendel dort die höchste Geschwindigkeit (Ekin), im Gegensatz zu den Umkehrpunkten, in denen das Pendel die höchste potentielle Energie (Epot) besitzt.
Wenn man das Pendel nicht ausgelenkt, dann gibt es keine Geschwindigkeit, aber das ist hier ja nicht der Fall.

__________________
ASCII stupid question, get a stupid ANSI!
05.05.2008 22:20 Banur ist offline E-Mail an Banur senden Beiträge von Banur suchen
phlox81 phlox81 ist männlich
Bote des Lichts und Moderator


images/avatars/avatar-2264.jpg

Dabei seit: 19.10.2002
Beiträge: 3.028
Herkunft: Irgendwo im Nirgendwo

      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Black Star
Ihr versteht das falsch.
Das Pendel wird um einen Winkel \phi_0 ausgelenkt und dann ist die Frage, wie die Geschwindigkeit bei \phi=0 aussieht in Abhaengigkeit der Auslenkung \phi_0

Geht sicher ganz einfach ueber Newton. Wenn ich mich nachher mal langweile, gucke ich mal.


Wo steht da phi?
Und was ist das?

__________________
Intelligenz ist eine Illusion des Menschen

phlox81.de | codenode.de
05.05.2008 22:28 phlox81 ist offline E-Mail an phlox81 senden Homepage von phlox81 Beiträge von phlox81 suchen
Banur Banur ist männlich
McPommes


images/avatars/avatar-2270.gif

Dabei seit: 19.09.2006
Beiträge: 57
Herkunft: =L.E.=

      Zum Anfang der Seite springen

Phi ist der Winkel, nur wenn man das aus Exes PDF kopiert wird es zu 'q', eigentlich soll es so aus sehen:

+++ Bild konnte nicht geladen werden +++

__________________
ASCII stupid question, get a stupid ANSI!
05.05.2008 22:50 Banur ist offline E-Mail an Banur senden Beiträge von Banur suchen
Black Star Black Star ist männlich
Der Pate [Admin]


images/avatars/avatar-2158.jpg

Dabei seit: 11.12.2001
Beiträge: 2.282
Herkunft: /dev/stderr

      Zum Anfang der Seite springen

Jo und eigentlich sollte q wohl ein \theta sein, aber da mir q zu bloede war habe ich den Winkel kurzerhand \phi genannt.

Banur:
Der Ansatz mit der Energieerhaltung koennte vielversprechender sein, als der mit der Bewegungsgleichung.

E_{pot} + E_{pot,Feder} bei maximaler Auslenkung = E_{kin} im Nulldurchgang.
Wenn mans ueber Newton rechnet wirds echt dreckig.

__________________
vescere bracis meis

06.05.2008 08:48 Black Star ist offline E-Mail an Black Star senden Homepage von Black Star Beiträge von Black Star suchen
grandmaster S grandmaster S ist männlich
Sisyphos


images/avatars/avatar-763.gif

Dabei seit: 16.08.2001
Beiträge: 1.295

      Zum Anfang der Seite springen

Ich frag mich die ganze Zeit, ob die Federkonstante gar keine Rolle spielt? Die ist ja nicht angegeben. Bei der Energieerhaltung spielt ja auch die Feder keine ernstzunehmende Rolle. Die Glleichung würde ja dann auch nur mit Pendel gelöst werden können. Oder seh ich das da irgendwie falsch?

__________________
Ich widme meinen Beitrag der (2^30402457)-1, weil sie vor wenigen Wochen als größte Primzahl aus dem Meer der Zahlen auftauchte.
06.05.2008 12:41 grandmaster S ist offline E-Mail an grandmaster S senden Homepage von grandmaster S Beiträge von grandmaster S suchen
Exekutor Exekutor ist männlich


images/avatars/avatar-1957.jpg

Dabei seit: 06.07.2001
Beiträge: 4.071
Herkunft: From the Other Side

Themenstarter Thema begonnen von Exekutor
      Zum Anfang der Seite springen

Also wenn ihr meine Freundin glücklich machen wollt, könntet ihr euch mal verstärkt die Aufgaben zu "Stoßprozesse" in dem PDF anschaun.

Denke ich werd dann zum UT was mitbringen von ihr Zunge raus

__________________
This is Europe, not L.A.!

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware,du kannst sie kostenlos nutzen.Allerdings ist sie nicht Open Source,du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

06.05.2008 16:50 Exekutor ist offline E-Mail an Exekutor senden Beiträge von Exekutor suchen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
BlackBoard » Sonstiges » Bildung » Physik Physik Aufgaben von Exe`s Freundin

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH